Schlagwort-Archive: NFC

NFC-Hunter: Für wen ist NFC geeignet?

NFC (Near Field Communication) ist in den Augen vieler Menschen irgendeine Technologie für Industriezwecke oder für überteuerte technische Spielereien. Irgendwie scheint NFC auch das größte Sicherheitsrisiko der Neuzeit zu sein und überhaupt: „Was soll das?“ Noch öfter bekommt man allerdings die Antwort: „Was soll das sein?“

Tatsächlich ist die oben getätigte Feststellung nicht an den Haaren herbei gezogen. Das kann jeder für sich im Alltag nachtesten und x-beliebige Menschen nach NFC fragen. Eine dunkle Ahnung, dass es NFC überhaupt gibt, haben scheinbar wenigstens diejenigen, die die tollen Werbebroschüren ihrer Kreditkartenanbieter und Anbieter von Girokarten, Payback und anderer Firmen im alltäglichen Gebrauch gelegentlich überfliegen. „Ja, stimmt, man kann das auch zum Bezahlen und so benutzen und das Smartphone kann auch NFC.“ Denn alles, was man im Werbe-Volksmund als „kontaktlos“ Bezeichnet, basiert in der Regel auf NFC-Technologie.

Alles nicht sehr detailliert, was sich da an Meinung und Ansicht zum Thema NFC zu etablieren scheint. Lasst uns das von nun an einfach ändern, damit die Chancen durch NFC für alle deutlich werden. Natürlich werden wir hier auf die Risiken von NFC eingehen, keine Frage. NFC ist keine eierlegende Wollmilchsau und auch nicht frei von Restrisiken. Auch darauf werden wir eingehen.

Ganz allgemein: Wo kann man NFC benutzen?

Kurz und knapp: Überall.

Das Prinzip von der Near Field Communication ist so simpel wie genial. Vielleicht sogar zu simpel – denn so viel Einfachheit sind die meisten gar nicht mehr gewohnt und können es schlichtweg nicht akzeptieren.

 

Wie bei jeder Art von Austausch, braucht es einen Sender und einen Empfänger. Zum Beispiel ein so genanntes NFC-Tag und ein Smartphone. Das NFC-Tag ist hier passiv. Es wartet auf den Kontakt mit dem NFC-Chip des Smartphones, um aktiv zu werden. Das Tag hat keine eigene Stromquelle und wird über die Nahfeldkommunikation mit dem Smartphone kurzfristig mit Strom versorgt und dadurch aktiv. Das Smartphone selbst versteht sich als aktiver Part, kann aber auch passiv eingesetzt werden.

NFC-Tag von NFC21

Grundsätzlich bedarf es immer mindestens einem aktiven Part. Die Kombination Passiv-Passiv ist nicht möglich, das ist logisch, denn „Passiv“ wartet darauf, von seinem Gegenüber mit Strom versorgt zu werden. Die Variante Aktiv-Aktiv hingegen funktioniert auch.

Das mag kompliziert klingen, aber im Endeffekt läuft es für den Anwender so: Er hält ein Stück Plastik an das Smartphone oder an irgendein Terminal (z. B. in der Parkhausschranke) und das Gerät führt eine vordefinierte Aktion aus.

NFC zu benutzen, das ist, wie das Ein- und Ausschalten eines Lichtschalters.

NFC ist keine Einbahnstraße

Grundsätzlich ist zu sagen: NFC (auch Nahfeldkommunikation) ist keine Technologie, die für einen einzigen, bestimmten Zweck bestimmt ist. Vielmehr ist es einfach nur eine Methode, um Informationen weiterzugeben oder um Informationen einzuholen. Überall also, wo es darauf ankommt, irgendwie geartete Informationen zu erhalten oder weiterzugeben, kann man Nahfeldkommunikation einsetzen, vorausgesetzt, beide Seiten machen mit.

Anwendungsbeispiele für Technologie:

  • kontaktloses Bezahlen an Kreditkarten-Terminals
  • Parkhaustickets bezahlen am Automaten
  • Türschlösser mit Chip, Chipkarte oder dem Smartphone öffnen
  • Stechuhren am Arbeitsplatz
  • Schranken im Parkhaus
  • Zutrittskontrollen mit Armbändern (z. B. auf Festivals)
  • Identität online mit dem Personalausweis verifizieren
  • Visitenkarten/ Kontaktdaten digital übertragen

Das waren nun nur einige Anwendungsbeispiele, die ad hoc einfallen und prinzipiell keinerlei Aufwand für den Nutzer bedeuten. Die Liste ließe sich noch quasi unendlich ausweiten. Hinzu kommen noch einige komplexere Anwendungsbereiche.

In eigener Sache:

Weitere Artikel rund um Near Field Communication werden hier gesammelt. Eine eigenständige Community rund um die Nahfeld-Technologie entsteht gerade bei Facebook via fb.me/NFCHunterDE. Bei Twitter einfach @NFCHunterDE folgen